baustellenmanagement.

baustellenmanagement.

Die Baustelle lebt von der Praxiserfahrung
Einer muss die Hosen anhaben und für Entscheidungen geradestehen. Damit diese Position nicht zum Albtraum wird, sorge ich als Bauherrenvertretung vor Ort für einen koordinierten und störungsfreien Ablauf Ihrer Baustelle.
Darum fällt Ihre Wahl auf mich als Bauherrenvertretung
Die Baustellenleitung ist das Projektmanagement vor Ort. Nicht nur nah dran, sondern direkt dabei: MITmachen, MITeinander, MITtendrin. Die Projektleitung vor Ort habe ich bisher bei über 15 Projekten übernommen, schauen Sie hierfür bei meinen Referenzen vorbei.
Kommunikation ist alles. Als Baustellenmanager oder Interim-Bauleiter weiß ich, welche Ansprechpartner und Schnittstellen in welcher Phase die größte Aufmerksamkeit benötigen. Ich kenne Ihren Stahlbauer und den Elektriker zwar noch nicht beim Namen, doch seien Sie sicher – ich mache beide und deren Kollegen für notwendige Abstimmungen schnell ausfindig. Ich weiß auch, dass Abstimmung kein Synonym für Umsetzung ist. Neben der Koordination aller Gewerke pflege ich eine gewissenhafte Kontrollkultur. Safety first – Unfälle dürfen nicht passieren. Damit wir sie nicht erleben, übernehme ich gewissenhaft die SiFa-Koordination. Mängel und Risiken stimme ich mit der Sicherheitsfachkraft ab und sorge für die Beseitigung von Unfallpotenzialen sowie die kontinuierliche Einhaltung notwendiger Sicherheitsstandards. Wenn ich das Baustellenmanagement für Sie als Baustellenmanager oder Interim-Bauleiter übernehme, bekommen Sie Terminsicherheit und planbare Kosten. Sie buchen mich für eine festgelegte Zeitphase als Vertretung Ihres Bauvorhabens und erhalten eine professionell geführte Baustelle. Falls Sie mich am Ende der Vertragslaufzeit nicht mehr gehen lassen wollen, können wir eine Verlängerung besprechen.
Bei unserer Zusammenarbeit profitieren Sie von einem gewissenhaften Bauleiter für Ihr Vorhaben. Mit Fachwissen, Erfahrung und Entscheidungskompetenz vor Ort ermögliche ich Ihnen, den eigenen Fokus auf andere Projekte zu legen.
Mein Verständnis vom Baustellenmanagement
Ich möchte sicherstellen, dass Sie und ich das gleiche Verständnis vom Baustellenmanagement haben. Dafür beschreibe ich Ihnen gerne, was ich unter Bauherrenvertretung bzw. Bauleitung verstehe. Beim Baustellenmanagement gilt vor allem ein Satz: Time is money. Damit dieses Statement keine leere Phrase bleibt, müssen alle Arbeiten der Projekt-Beteiligten wie Zahnräder ineinandergreifen. Organisation und Koordination bilden damit automatisch das Zentrum meines Handelns. Kein Problem, ich übernehme neben der Bauherrenvertretung vor Ort auch das Projektmanagement und leiste mit Workshops und Schulungen Bau-Consulting.
Mit Fachwissen im Baugeschäft steigt die Erfolgsquote. Durch Erfahrung kann ich kompetente Entscheidungen fällen, damit Sie nicht im Nachgang meine Scherben zusammenkehren müssen. Abnahmen nach VOB (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen), das Turnkey-Bau-Projektmanagement oder das Nachtrags- bzw. Claimmanagement z. B. in den Gewerken:
  • Stahl- und Betonbau
  • Hoch- und Tiefbau
  • TGA/ Klima und Lüftung
  • Elektrotechnik, Automatisierung und IT
  • Inbetriebnahmen
sind nicht nur angelesenes Wissen, sondern in Realität umgesetzte Projektabschnitte während meiner Planung und Ausführung als Bauherrenvertretung.
Time is money: Sparen Sie mit optimierter Projektkommunikation Zeit und damit viel Geld. Mit Lean Construction strebe ich eine schlanke und verschwendungsfreie Ausführung auf jeder Baustelle an. Dank tagesgenauer Planungen behalten Sie zu jedem Zeitpunkt den Überblick über Projektstand, Termine und die Gesamtkostenstruktur.
Sie sehen schon: Ohne kontinuierliche Kommunikation funktioniert nahezu nichts. Ich bin der Hauptkommunikator Ihrer Baustelle, solange, wie es für Sie und Ihr Projekt passt. Mein Einsatz endet erst, wenn die Nachauftragnehmer wissen, was wir bislang getrieben haben und verstehen, was als Nächstes zu tun ist.